Materialinfo

Wer kennt sie nicht, die ruckzuck-zusammengeschraubten Kisten und Ausbauten aus Restholz, mit der Stichsäge liebevoll ausgesägt und versehen mit den Beschlägen aus dem Baumarkt? Nach dem Motto "viel hilft viel" wird nicht mit Schrauben und Verstärkungswinkeln gespart und auch die Materialstärken lassen mitunter auf Schwersttransporttauglichkeit schließen...Je nach Ausstattung und Können des Erbauers entstehen dabei mitunter brauchbare Lösungen, oft genug sind sie aber weder ansehnlich , noch besonders ausgereift...

Andererseits machen so manche professionelle Fahrzeugausstatter ein kleines Geheimnis aus den verwendeten Grundmaterialien.
Wir setzen auf objektive Information und sehen darin einen zusätzlichen Service für unsere Kunden. Welche Materialien wir verwenden, welche Vor- und Nachteile diese haben und was in diesem Bereich wirklich sinnvoll und angebracht ist, möchten wir auf dieser Seite darstellen.
Die Anforderungen, die bei einem Fahrzeugausbau gestellt werden, sind nicht vergleichbar mit denen normaler Wohnungsmöbel. Je nach Zweck und Verwendung sollen Ausbauten hochstabil, wasserunempfindlich, leicht zu reinigen und möglichst staubdicht und leicht sein,- dazu sollen sie den oft verwinkelten Raum im Fahrzeug möglichst gut ausnutze. Die gewünschte Optik reicht von sachlich-kühl bis wohnlich-gemütlich.
Prinzipiell herrschen in einem Auto in unseren Breiten übers ganze Jahr gesehen extrem unterschiedliche Klimaverhältnisse. Von Minustemperaturen bis zu -25°C mit sehr geringer Luftfeuchtigkeit über feuchtkaltes Klima mit sehr hoher Luftfeuchte bis zu wüstenhaften Temperaturen im Innenraum im Hochsommer bei geschlossenen Fenstern auf dem Parkplatz. Dazu kommen dann noch Grenzbereiche, wenn es z.B. im Urlaub draußen schon recht frisch ist und im Auto geheizt, gekocht und geschlafen wird. Das Kondenswasser innen auf den Scheiben kennt jeder, und vielleicht erinnert sich so mancher auch an die Eisschicht innen am nächsten Morgen... Zu denken ist auch an unvorhergesehene Wassereinbrüche (die es zwar bevorzugt, aber nicht nur bei Land Rovern gibt), undichte Wasserkanister, nasse Kleidung, etc. Im Urlaub gehen die Umwelteinflüße je nach Reiseziel dann oft noch mehr ins Extreme.
Verständlich, das bei diesen Anforderungen gewisse Ausbaumaterialien von vornherein ausscheiden und manche sich besonders anbieten!

Zur Anwendung kommen hauptsächlich

Holz


Metall

 

Kunststoff 

 

Und hier ist unser bewährter

Materialvergleich